Blog der JUMI KINDERHILFE e.V.

.

Armutsgefährdungsquote in Sachsen 2012

Armut in Sachsen

Etwa jeder fünfte in Sachsen lebende Einwohner liegt unterhalb der Armutsgefährdungsquote. Diese dient als Indikator zur Messung relativer Einkommensarmut. Sie ist definiert als Anteil der Personen mit einem Äquivalenzeinkommen von weniger als 60 % des Bundesmedians der Äquivalenzeinkommen der Bevölkerung in Privathaushalten. Das Äquivalenzeinkommen ist ein auf der Basis des Haushaltsnettoeinkommens berechnetes bedarfsgewichtetes Pro-Kopf-Einkommen je Haushaltsmitglied.

Statistik: Armutsgefährdungsquote in Deutschland nach Bundesländern im Jahr 2012 | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Weiterlesen
  1761 Aufrufe
0 Kommentare
1761 Aufrufe

schulbezogenen Jugendsozialarbeit im Vogtland steht vor dem Aus

Ist die schulbezogenen Jugendsozialarbeit am Ende?

Die erst seit kurzem ins Leben gerufene schulbezogenen Jugendsozialarbeit im Vogtland wird zumindest eine Zwangspause einlegen müssen. Die Finanzierung durch den ESF endet in den kommenden Wochen und eine Anschlussfinanzierung wird es voraussichtlich erst im kommenden Jahr geben. Obwohl dreiviertel der vom Jugendamt befragten Schulen den Unterstützungsbedarf gemeldet haben, wird das Angebot vorerst nicht fortgeführt werden können.

Weiterlesen
  1572 Aufrufe
0 Kommentare
1572 Aufrufe

Kinderarmut in Sachsen

Immer mehr arme Kinder in Sachsen

In Sachsen lebt derzeit jedes fünfte Kind (20,2%) in einer Hartz IV Bedarfsgemeinschaft.

Statistik: Hartz IV: Anteil der Kinder unter 15 Jahren in Bedarfsgemeinschaften in Deutschland nach Bundesländern im Juni 2013* | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Weiterlesen
  3443 Aufrufe
0 Kommentare
3443 Aufrufe

Zeigen einer ganz anderen Lebenswelt

Zeigen einer ganz anderen Lebenswelt

Zweite Projektwoche von "Blind durch die moderne Medienlandschaft" mit Präsentation beendet

Blindenschule zweite Projektwoche botanischer Garten

Eine neue Runde des multimedialen Projektes "So seh' ich das – Blind durch die moderne Medienlandschaft" ist gestern beendet worden. Seit Montag erprobten sich 20 Fünf- bis Achtklässler der Landesschule für Blinde und Sehbehinderte innerhalb verschiedener Workshops. Den Abschluss bildete eine Präsentation der Ergebnisse. Es wurden zahlreiche fantasievolle Fotos, neue Seiten der Projektzeitung und Ideen aus dem Bereich Werbung vorgestellt. Beim Podcast unterstützte der Sächsische Ausbildungs- und Erprobungskanal Chemnitz (SAEK).

Die Schüler führten dazu zum Beispiel Interviews im Botanischen Garten oder während eines eigens für sie organisierten Stadtrundgangs durch Plauen. Dort leben und lernen die Projektpartner von der Montessori-Mittelschule. Natürlich wurde auch wieder viel fotografiert, denn Ausstellungen ist geplant. "Wir wollen die Bilder auf Wanderschaft schicken", so Karoline Schubert vom initiierenden Verein Die Kinderinsel Vogtland e.V. Die Medienpädagogin aus Plauen war für den Kurs verantwortlich, der sich mit Werbung beschäftigte. Auch ein kurzer Film ist mittlerweile entstanden. Er wird demnächst ergänzt. Mit dem Resultat schon jetzt zufrieden war Schulleiterin Brigitte Lehmann: "Es ist erstaunlich, wie selbstständig unsere Schüler sich dem Thema Medien genähert haben." Und Maria Dechant (16) ergänzt: "Es hat richtig Spaß gemacht, sich auszuprobieren." Die junge Frau ist fast blind, sie sieht noch etwa 3 Prozent. Ihr Metier war die Zeitung. "Ich lese gern, schreibe selbst Geschichten, habe auch einen eigenen Blog", begründete sie ihre Wahl. Maria schreibt in Brailleschrift. Deshalb freut sie sich, dass einzelne Seiten der Zeitung "Durchblick" in solcher gedruckt werden.

Die dritte und letzte Projektwoche ist für den Herbst geplant. Dann sollen die Plauener wieder mehr eingebunden sein.

Autor: sabine schott, m.a

Weiterlesen
  722 Aufrufe
0 Kommentare
722 Aufrufe

Bücher Sammelstelle dm Drogerie im Plauen Park

Bücher Sammelstelle in der dm Drogerie im Plauen Park

Kinder fördern - Dein Buch für Ihre ZukunftSeit Anfang Februar befindet sich im dm Drogerie Markt in der Jößnitzer Straße in Plauen, im Plauen Park, eine neue Sammelstelle zum spenden nicht mehr benötigter Bücher. Die Bücher können dabei ganz einfach während Ihres Einkaufs in das extra dafür aufgestellte Regal im Eingangsbereich in der dm Drogerie abgestellt werden. Bei größeren Mengen (ab 100 Bücher) können Sie uns auch anrufen oder schreiben Sie uns eine Mail. Wir vereinbaren dann einen Termin zur Abholung.

Sozial denken. Ökologisch handeln.

Wirf Dein Buch nicht weg oder lass es verstauben!

Spende es sozialen Projekten im Vogtland.

 

Mehr Informationen über diese Aktion erhalten Sie auf der Seite  www.Bücher-spenden-Zukunft.de

 

Weiterlesen
  670 Aufrufe
0 Kommentare
670 Aufrufe

Spendenkonto     IBAN: DE02 8705 8000 3000 0139 37     BIC: WELADED1PLX     Sparkasse Vogtland